Zustand von Etwas « Nadja Ullmann


In der Ausstellungsreihe frisch bei visarte zürich zeigt Nadja Ullmann
Zustand von Etwas

Nadja Ullmann fasst ihre neueste Werkgruppe unter dem Titel „Zustand von Etwas“ zusammen. Sie erforscht menschliche und Dingliche Begegnungen und setzt sie in einen gestalterischen Dialog um. Die Arbeiten entstehen aus einer scheinbar nicht kontrollierten Arbeitsweise, rein aus der Geste des Schaffensprozesses heraus.  Bei ihren Suchbewegungen lässt sich die Künstlerin von wahrgenommenen Linien, Strukturen und Verunreinigungen leiten. Sie spielt mit vorhandenen Vertiefungen, Rissen und Wölbungen unterschiedlichster gefundener Objekte und wahrgenommener Oberflächen. Daraus ergeben sich dem Material eigene Kompositionen als materialisierte, menschliche Erfahrungen: Die Werke bekommen eine unmittelbare und erfahrbare Bedeutung, sie werden zu Begegnungen mit der eigenen „Natur“.

kabinett visarte zürich, Schoffelgasse 10, 8001 Zürich
Zürich, 2014