Texte « Nadja Ullmann


Aus den Begegnungen mit der menschlichen und dinglichen Welt entstehen jederzeit Ansammlungen von Ideen und Sichtweisen, die später möglicherweise Eingang finden in einen künstlerischen Prozess. Entscheidend ist das Moment des Austausches und das prozesshafte konservieren des subjektiv Erlebten. Was wirkt bei Sinneseindrücken in Bezug auf die Intuition? Inwiefern ist Repetition eine Form der Veränderung? Ich habe das Bedürfnis, diese Fragen nach vertiefter Wahrnehmung sichtbar zu machen.